Projekt Flicts- Ergebnisse

  1. Die Kinder nahmen völlig unbefangen die ungewohnten Melodien an. Sie behielten den Text sehr schnell.
  2. Die Kinder solidarisierten sich sofort mit Flicts.
  3. Obwohl die Arbeit anstrengend ist, war die Motivation mitzumachen sehr hoch, weil die Arbeit Spaß macht.
  4. Würden die einzelnen Schritte der Texterarbeitung über den Tag verteilt, wäre die Arbeit weniger anstrengend für die Kinder.
  5. Kinder die als unruhig gelten, oder auch Kinder die sich häufig zurückziehen, waren sehr motiviert und engagiert.
  6. Die Eltern fragten: „Und wie geht es jetzt weiter?“

Flicts als Somatische Bildung

  • Die Möglichkeiten, die der Körper bietet, wurden für die Kinder erfahrbar (Körper-Gedächtnis).
  • Körperwahrnehmung: die Worte des Textes wurden mit Gesten dargestellt.
  • Der Körper bewegte sich im Rhythmus des Textes.
  • Es wurden Bewegungsabläufe eingeübt.
  • Die Stimme als körpereigenes Instrument kam zum Einsatz.
  • All diese Erfahrungen bewirkten Wohlgefühl

Flicts als Soziale Bildung

  • Alle konnten zur gleichen Zeit mitmachen und jeder war doch voll auf seine eigenen Bewegungen konzentriert.
  • Der Text wurde miteinander lebendig erlebt.
  • Werte konnten auf diese Weise buchstäblich begriffen werden.
  • Die festen Regeln innerhalb des Ablaufs sorgten für eine gutes Miteinander.

Flicts als kommunikative Bildung

  • Die Fundamente des Spracherwerbs wurden gefestigt.
  • Der Wortschatz wurde erweitert.
  • Artikulation wird generell durch den Sprechgesang verbessert.
  • Laute, die nicht leicht zu sprechen sind können gesungen gemeistert werden.
  • Gesungen, können auch schwierige Texte erschlossen werden.
  • Die Integrationsübungen halfen den Kindern von sich zu sprechen.

Flicts als Ästhetische Bildung

  • Der Leitbegriff Wahrnehmung ist zentral für die Arbeit mit dieser Methode.  Vorbereitet wurde mit dem Refrain: “Wir sind heute hier, um zu lernen aufmerksam zu sein.“
  • Die Rezitation selbst sorgte für ein aufmerksames Wahrnehmen des Textes. Das Singen des Textes schult das Ohr und das musikalische Empfinden. Das, was im Rezitativ erlernt wurde, wurde mit der eigenen Lebenswelt in Verbindung gebracht und weckte eigene Kreativität.

Flicts als naturwissenschaftliche Bildung

  • Die „hautnahe Auseinandersetzung“ mit dem Text, ist zu vergleichen mit dem Eintauchen in fremde Lebenswelten.
  • Die Entdeckungen, die so gemacht wurden, wollten überprüft und ausgelotet sein. Das taten die Kinder auch.
  • Konkret: Farbtöne suchen in der Umgebung; Farben mischen; warum wechselt der Mond die Farbe?
     

Flicts als Mathemathische Bildung

Der Leitbegriff „Ordnen“ ist auch in dieser Arbeit wiederzufinden. Die Sprache wurde ihrem Rhythmus zu geordnet. Die Kinder fanden in der Arbeit selbst eine feste Struktur, die ihnen auch erklärt wurde. ( 5 Säulen)

  • Die Kinder versuchten geordnet einzuziehen.
  • Abstand zueinander schönen Kreis bilden (Geometrie).

Flicts als Religiöse Bildung

Förderung der Orientierungskompetenz (Werteentwicklung)

  • Der Wert der gegenseitigen Wertschätzung wurde nachdrücklich vermittelt
  • Flicts wurde den Kindern lieb und mit ihm auch die Menschen die ihnen „fremd“ sind.

Förderung der Handlungskompetenz

  • Die Kinder hatten selbst Ideen wie man Außenseiter und Einsame integrieren könnte.